Start » Headline, Schokolade

Selbstbeschreibbare Schokolade

6. 04. 13 No Comment

Beschreibbare Schokoladentafel

Letzten Sommer habe ich im Schokoladenmuseum in Geispolsheim noch eine Tafel mitgenommen, die etwas ganz Besonderes ist. Genau genommen kannst du sie selbst zu etwas ganz Besonderem und Einzigartigem machen: Die Schokolade ist nämlich von einem selbst beschreibbar. Das ist doch mal eine nette Geschenkidee!

Dazu wurde auf der Tafel dunkler Schokolade (70% Kakaoanteil) eine dünne Schicht heller Schokolade oder etwas Ähnliches aufgebracht. Nun muss man nur mit dem Messer den gewünschten Text oder das gewünschte Motiv hineinritzen. Dadurch wird die helle Lage entfernt und die dunkle darunter kommt zum Vorschein. So kann man die Tafel ganz leicht selbst personalisieren. Auch wenn das bei mir auf dem Foto vielleicht noch etwas krakelig aussieht – eine gute Idee ist es auf jeden Fall!

Zum Beschriften habe ich ein kleines Küchenmesser verwendet. Die kleinen Schokoladenspäne habe ich mit einem Stück Küchentuch abgewischt.

Auf den Inhalt kommt es bei solch einer Idee ja nur zweitrangig an. Dennoch will ich de nicht unter den Tisch fallen lassen – schließlich soll es ja nicht nur ein schönes, sondern auch ein hochwertiges Geschenk sein. Zusammengesetzt ist die Tafel – soweit ich das aus dem Französischen korrekt übersetzt bekomme – aus Zucker, Glukosesirup und Kakaomasse (Kakao, Kakaobutter, Sojalecithin, natürliches Vanillearoma). Spuren von Ei, Gluten, Erdnüssen, Sesam, Milch und Früchten enthalten. Leuten, die darauf allergisch reagieren, solltet ihr das also nicht schenken.

Geschmacklich hat die beschreibbare Schokoladentafel ein sehr angenehmes Kakaoaroma. Trotz dem 70%igem Kakaoanteil zeichnet sie sich nur durch eine geringe Bitternote aus. Richtig hochwertige Tafeln schmecken nochmal besser aber für so ein Produkt ist das schon ein sehr guter Geschmack. Die meisten Hersteller würden da wohl nur auf die Idee und nicht auf einen guten Geschmack setzen.

Bezugsquelle: Schokoladenmuseum in Geispolsheim (bei Straßburg)

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.