Start » Schokolade

Plantation Palmira Origine Venezuela von Valrhona (EM-Genuss Frankreich)

17. 06. 08 2 Comments

palmira1.jpgNach der Vorstellung neulich hatte ich wieder Lust noch eine weitere Sorte Schokolade von Valrhona vorzustellen. Diesmal habe ich mir eine Plantagen Schokolade besorgt.

Das ist die Palmira aus Venezuela. Sie enthält 64% Cacao der sorte Criollo. Also eine Schokolade, die recht gute Voraussetzungen hat. Verpackt ist sie in einer orangefarbenen Schachtel und innen in feste goldfarbene Alufolie eingepackt. Vorsichtig geöffnet strömt einem ein wunderbar weicher Geruch entgegen, der sofort Lust macht sie zu probiern.

Der Geschmack schwebt irgendwo zwischen blumigem Honig, nußigen Nüssen und feiner Säure. Die Süße ist angenehm aber nicht zu stark und von Bitter ist nichts zu merken. Geschmacklich empfehlnswert.

Die Palmira erfüllt also alle geschmacklichen und geruchlichen Kriterien, einzig Sojalecithin und die vier Euro für die 75g Tafel könnten es einem verleiden. Das aber wäre dumm.

2 Comments »

  • Ingrid Krüger said:

    Die Vorstellung hört sich aber interessant an. Da werde ich im September, wenn wir in Frankreich Urlaub machen, bei Einkaufen mal die Augen offen halten. Ist die Schokolade denn im “normalen” Supermarkt zu finden oder muß ich wo anders, beim Bäcker o.ä. suchen?

    Viele Grüße
    Ingrid

  • Trudi Schuller-Schmid said:

    Ich liebe solche Plantagen-Schokoladen.
    In unserem Delikatessen -Teeladen gab es solche schon mal zur Verkostung. Das ist doch etwas viel feineres als die üblichen Supermarkt-Schokoladen.

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.