Start » Rezepte

Schokoladen Risotto

21. 03. 08 One Comment

Chocolate RisottoWie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, bin ich etwas besessen von Schokolade. Etwas. Das treibt mich des öfteren auf irgendwelche kulinarischen Spitzen. Eine war dieses Rezept, das mir einfach so einfiel. Vielleicht war die Luft in diesen Schokoladenhöhen etwas dünn. Ich präsentiere euch trotzdem das Schokoladenrisotto. Nein, es ist nicht süß. Eh ihr mich angewidert verlasst, lest bis zum Schluss. Ich verspreche euch ein wunderbares Gericht.

Zutaten für zwei Portionen

Eine große Zwiebel
Fünf Esslöffel Olivenöl
Eine Knoblauchzehe
Eine kleine Chipotlechili gehackt, oder, wenn einem das rauchige nicht so gefällt, eine andere Chilischote.
250g Arborio oder anderen Risottoreis (Nimm Rundkornreis, da normaler nicht funktioniert)
2 Teelöffel Brühwürfelpulver
40g zartbitter Schokolade (70-80% Kakao)
Salz
Grob geriebenen Parmesan

Als erstes schneide die Zwiebel in feine Würfel. Dünste sie in dem Olivenöl bis sie glasig sind. Jetzt gibt den Knoblauch und die Chipotlechili hinzu und dünste eine weiter Minute. Als nächstes kommt der Reis hinzu. Dünste diesen auch bei starker Hitze bis er glasig wird. Ein bisschen sollte es wie Popcorn riechen. Nun werden 200ml heißes Wasser und die Brühe hinzu gegeben. Unter häufigem Rühren wird der Reis geköchelt. Wenn die Flüssigkeit aufgesogen ist, gibt wieder 200ml hinzu und rühre. Mach das so lange, bis der Reis gar ist.

Was ich am Risotto mag, ist das meditative Rühren. Das kochen gibt einem die Möglichkeit die Dinge die am Tag passiert sind, oder auch in der Woche, zu reflektieren. Am Ende habe ich immer etwas Ruhe gefunden. Auch weil man es mit einem Löffel ist, gehört dieses Essen zu meinen Wohlfühlgerichten.

Nach dem Meditieren, wird die Hitze ausgestellt und die Schokolade hinzu gegeben. Sie wird so lange gerührt, bis sie geschmolzen und gleichmäßig verteilt ist. Nun wird noch mit Salz abgeschmeckt und mit etwas Parmesan bestreut serviert. Das letzte sollte nicht übertrieben werden, da der starke Parmesangeschmack alle anderen zu überdecken droht.

Bei Schokolade bekommt man immer was man hinein tut, also nicht die billige Schokolade nehmen. Dann wird diese Gericht euch genauso verführen wie mich.

One Comment »

Leave your response!

Add your comment below, or trackback from your own site. You can also subscribe to these comments via RSS.

Be nice. Keep it clean. Stay on topic. No spam.

You can use these tags:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

This is a Gravatar-enabled weblog. To get your own globally-recognized-avatar, please register at Gravatar.